2016-02:Die Passion der Macht

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

José Antonio Marina:

Die Passion der Macht

jb „Theorie und Praxis der Herrschaft“ lautet der Untertitel des kleinen Buches – eine etwas verwirrende Gleichsetzung von Macht und Herrschaft auf dem Umschlag. Im Inneren geht es stringenter zu, und hier eher um Macht. Sie wird beschrieben und analysiert in den unterschiedlichen Kontexten sozialen Lebens, z.B. in Hierarchien wie dem Staat, in direkten Beziehungen wie Familien und Liebespaare oder in den Fiktionen der Gesellschaft. Absatz für Absatz werden die dortigen Machtverhältnisse seziert, bis das Buch mit dem überraschenden und enttäuschenden Vorschlag endet, die Art der Betrachtung und Beziehung zum Mächtigen zu verändern, die Strukturen der Macht aber zu belassen. Das wirkt seltsam unvollendet.

2011, Schwabe AG in Basel, 189 S., 17,50 €