2013-02:Kanadas Altlasten in Saskatchewans Wassereinzugsgebieten

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kanadas Altlasten in Saskatchewans Wassereinzugsgebieten

NukeNews Die kanadische Regierung opferte vier Wassereinzugsgebiete im Norden der Provinz Saskatchewan, um dort den Großteil des für die Atomwaffenprogramme der USA und anderer Staaten benötigten Urans zu gewinnen. Dreißig Jahre sind vergangen, seit die Regierung das Gebiet mit den von ihr hinterlassenen Verheerungen stillgelegt hat, und noch immer breiten sich die tödlichen Giftstoffe aus. Jetzt will man sogar neue Minen in Betrieb nehmen, statt sich zunächst mit der Dekontamination der alten zu befassen.