2007-01:Allmende-FÖJ

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine kleine Werbung für Naturfreaks...:

FÖJ im Selbstversorgungsverein

allmende Wir sind ein paar junge Leute zwischen 20 und 30, die in Verden auf dem Land an Selbstversorgung und Naturschutz arbeiten und forschen. Permakultur ist eine Planungsmethode für (Öko-)Systeme, die sehr an dem natürlichen Ablauf aller Vorgänge orientiert ist. Wir experimentieren mit ungewöhnlichen Pflanzen und Methoden, ebenso wie mit vergessenen, alten Sorten und Werkzeugen.

Unser Projekt ist ehrenamtlich/unkommerziell, eher als Forschungs- und Vorzeigeobjekt gedacht. Die Motivation zu diesem doch eher ungewöhnlichen Treiben kommt bei uns auch stark aus einer Infragestellung der herrschenden Gesellschaft-, Wirtschafts- und Lebensform.

In der Kleinstadt Verden gibt es eine Alternativszene mit Wohngemeinschaften, Wagenplätzen und dem großen Ökologischen Zentrum, in dem auch der Permakulturverein sein kleines Büro hat. Hier sind einige ökologische Initiativen und Betriebe unter einem Dach, im Haus sind auch noch 3-4 weitere FÖJs.

Die Permakulturgruppe selbst versucht möglichst gleichberechtigt zu arbeiten, d.h. viele Möglichkeiten sich einzubringen für den/die FÖJ, eigene Zeiteinteilung, Urlaubsplanung etc.. Wir erwarten keine 38h-Woche im Permakulturprojekt und freuen uns über jegliches anderweitige politische oder sonstige Engagement. Wir erwarten dementsprechend aber Bereitschaft Mitverantwortung für die weniger schönen Aufgaben (Büro...) und die Entwicklung Deiner eigenen Ziele mit dem Projekt.

Bei Interesse ruf einfach mal an: 04231- 90 50 30 oder 0176-23172036 oder allmendeperma ÄT web.de[1]


  1. Zum Schutz vor automatischen Mailadressen-Robots, die nach Adressen suchen und diese dann mit Spam-Mails überfluten, ist diese Mailadresse für diese Robots unleserlich formatiert. Um eine korrekte Mailadresse zu erhalten muss ÄTT durch das @-Symbol ersetzt werden.