2008-03:Denk-Krimi

Aus grünes blatt
Version vom 21. November 2008, 18:32 Uhr von Zymth (Diskussion | Beiträge) (RK)
(Unterschied) →Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version← (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Denk-Krimi

pn Denk-Krimi ist ein Brettspiel, das in der Reihe „Think“ erscheint und bei dem bis zu 6 SpielerInnen sich als KriminalpolizistInnen versuchen dürfen. Während des Spielverlaufs werden Hinweise – in Form von Kärtchen, die einen Begriff tragen – zu verschiedenen Fällen gesammelt. Die Hinweise müssen nach und nach zu einer Story verbunden werden. Ausgelöst durch verschiedene Spielsituationen muss immer wieder einer der ungelösten Fälle nacherzählt werden, ohne dass sich die Ermittelnde die Hinweiskarten ansehen darf. Wer sich die Fälle gut einprägen kann, steigt auf der Karriereleiter im Polizeiapparat auf. Fazit: Die Idee ist zwar „nur“ eine Abwandlung des schon von Merk-Mal bekannten Spielprinzips, aber weiterhin fesselnd, weil der Krimi-Kontext ganz andere Bilder hervorruft. Bei jedem Spiel entstehen neue, absurde oder lustige Geschichten, und ganz nebenbei werden Kreativität und die Fähigkeit geschult, sich über phantasievolle Assoziationen auch lange Informationsketten einprägen zu können. Zudem bereitet es Spaß, in eine andere Rolle zu schlüpfen ...

  • Denksport (Ravensburger, 34,99 EUR)