2012-01:Österreich: Netzwerk "Österreich atomkraftfrei" gegründet

Aus grünes blatt
Version vom 13. März 2012, 15:15 Uhr von Falk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) →Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version← (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Netzwerk "Österreich atomkraftfrei" gegründet

NukeNews Zwei landesweite Treffen und informelle Zusammenarbeit von etwa 20 NGOs fand in Linz in Oberösterreich bereits statt. Ein drittes Treffen ist für Juni 2012 in Salzburg geplant. Koordiniert wird dieses neue Netzwerk von NGOs, die die Diskussion um einen möglichen Austritt Österreichs aus EURATOM als logische Konsequenz der Anti-Atom-Haltung des Landes zu diskutieren begonnen haben. Das Netzwerk drängt die PolitikerInnen auch auf gesetzlichem Wege den Import von Atomstrom zu unterbinden. Es gibt auch eine enge Zusammenarbeit mit Anti-Atom-NGOs in Tschechien mit guten Kontakten in die Slowakei, wobei hier die AKWs in Temelín, Dukovaný und Mochovce im Fokus stehen.

Siehe auch: