2017-01:Hinkley? - Worum geht es wirklich?

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

UK: Hinkley? - Worum geht es wirklich?

NukeNews Nachdem Frankreich sich endgültig für den Reaktor Hinkley Point C entschieden hatte, wollte die neue, ungewählte britische Premierministerin Theresa May das Projekt überprüfen lassen. Es ging dabei um Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit der Beteiligung Chinas. Nachdem May ursprünglich eine Entscheidung im Oktober angekündigt hatte, kapitulierte sie jedoch vor den Interessen der Atom- und Bauindustrie und gab dem Projekt grünes Licht. Am Sonntag, 18. September, demonstrierten Anti-Atom-Gruppen in Bristol gegen diesen Entschluss. Vertreter*innen der Gruppen "SouthWest Against Nuclear" und "Stop Hinkley" sprachen sich gegen das Abkommen aus und forderten Bürger*innen auf, sich gegen diese Vereinbarung einzusetzen, die für Stromkund*innen in Großbritannien ein sehr schlechtes Geschäft bedeutet. Inzwischen sind alle Mainstream-Medien und Wirtschaftsanalytiker*innen gegen das Projekt und fragen sich, warum die Regierung so wild entschlossen ist, es durchzusetzen. Wir wissen warum - Waffen und Atomkraft waren schon immer ein Militärprojekt und bleiben es auch.