2015-03:Frankreich: CRIIRAD wehrt sich gegen die Europäische Kommission

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frankreich: CRIIRAD wehrt sich gegen die Europäische Kommission

NukeNews Die Europäische Kommission beabsichtigt, als zulässige Höchstwerte für die Kontamination unserer Nahrung in Folge eines Atomunfalls jene Werte festzusetzen, die zwischen 1987 und 1990 unter dem Druck der französischen Atomlobby festgelegt wurden. Diese Werte bedeuten inakzeptable potenzielle Risiken. Die ganz legale Kontamination könnte in Frankreich Zehntausende, im schlimmsten Fall vielleicht Hunderttausende Krebsfälle auslösen (nicht gerechnet andere, nicht krebsartige Erkrankungen und übertragene Schädigungen des Erbmaterials). Die Verbraucher hätten keine Möglichkeit, nicht kontaminierte von kontaminierten Lebensmitteln zu unterscheiden. CRIIRAD (Französische Kommission für unabhängige Forschung und Information über Radioaktivität), die 1986 in Folge der Katastrophe von Tschernobyl gegründet wurde, wehrt sich gegen die Pläne der Europäischen Kommission.