2015-01:Friedlich in die ???

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedlich in die ???

jb Holger Strohm ist ein alter Anti-Atom-Kämpfer, Autor eines der ersten Grundlagenwerke zu den Gefahren der Atomkraft mit dem Titel „Friedlich in die Katastrophe“, Enthüller vieler Skandale und mehrfach bedrängt von staatlicher Macht. Nun aber hat er sich selbst mit Kreisen verbündet, die auf Macht setzen - und zwar auffallend häufig bei Rechten oder Propheten vereinfachter Welterklärungen. Bei Nachfragen verteidigt er diese Strategie und bekämpft Kritik an seinem Verhalten.

Ganz neu ist das alles nicht. Strohm hat es mit seinen Kooperationspartnern nie so genau genommen. Im Juni 1977 erschien das Buch „Atomares Dilemma“ im Fischer Taschenbuchverlag. Strohm schrieb dort mit. Neben ihm waren zwei Präsidenten des faschistischen WSL und ein weiterer Mitgründer dieser Organisation sowie der rechtsökologische Herbert Gruhl als Autoren tätig - weitere nicht. 2012 hat Holger Strohm zusammen mit Marvin El einen Film gemacht. Der hatte es in sich: Diskriminierungen, Verschwörungstheorien, Nazi-Verharmlosungen. Eine Analyse des Films mit Abschriften erschien in „grünes blatt Herbst 2013“. Vorher wurde er auf beiden deutschen Indymedia-Plattformen zensiert - leider Alltag in fast allen linken Medien in Deutschland. Dann wurde aus der Projektwerkstatt in Saasen eine Zusammenschau der problematischen Stellen auf Youtube veröffentlicht www.youtube.com/watch?v=wLorayDYVIw . Holger Strohm und Marcin El wehrten sich, doch Youtube entschied nach US-amerikanischem Recht, dass der Film eingestellt werden durfte. Daraufhin beauftragte Holger Strohm Anwälte, um den kritischen Film über seinen Film verbieten zu lassen (Bericht: https://de.indymedia.org/node/2383!) Inzwischen hat er Klage eingereicht, um den kritischen Beitrag per deutschem Gericht verbieten zu lassen.