2015-01:Anhörungen zu Atommüll in Angarsk in Russland

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anhörungen zu Atommüll in Angarsk in Russland

NukeNews Das russische Urananreicherungsunternehmen Angarsk Electrolysis Chemical Combine (AECC) gab bei einer öffentlichen Anhörung Anfang Dezember zu, dass in seiner Lagerstätte "Site 310" radioaktiver Abfall, welcher Uran, transurane Elemente und Uranspaltprodukte enthalte, deponiert sei. Ohne detaillierte Pläne dafür, was als nächstes mit dem Atommüll passieren soll, bleiben die Anlage und die Zukunft des Atommülls Gegenstand kontroverser Debatten.