2014-02:Polnisches Programm für Atomkraft beschlossen

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Polnisches Programm für Atomkraft beschlossen

NukeNews Am 28. Januar 2014 beschloss die polnische Regierung das Polnische Programm für Atomkraft, das strategische Dokument des Staates mit der darin geäußerten Absicht der Errichtung der ersten AKW und der Einführung der Atomkraft in Polen. Während die administrativen, institutionellen und rechtlichen Verfahren in gewissem Umfang bereits seit drei Jahren in Gang sind, begrüßten die Atomwirtschaft und verbundene Kreise das Dokument als Ausdruck des unbeirrten Festhaltens an den früheren Plänen. Gleichzeitig übten Anti-Atom-AktivistInnen Kritik an dem Dokument und der Entscheidung der Regierung aufgrund der finanziellen Belastungen, die diese für die öffentlichen Haushalte und die VerbraucherInnen mit sich bringen wird, und wegen der mit der Atomkraft verbundenen Risiken und Gefahren für Mensch und Umwelt. Die Regierung äußerte sich nicht zu konkreten Vorstellungen zur Finanzierung des Projekts und zu belastbaren Konzepten für den Umgang mit dem Atommüll.