2014-01:Beton - es kommt drauf an, was man draus macht!

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beton - es kommt drauf an, was man draus macht!

NukeNews Das Verfahren gegen die vier Aktivist*innen, die den letzten Castor-Transport nach Gorleben im November 2011 blockierten und den Zug für 15 Stunden aufhielten, wurde eingestellt. Das Gericht bot an, dass jede*r Aktivist*in anstelle der Zahlung der geforderten Geldstrafe von je 1.100 Euro 250 Euro an den Verein "Kinder von Tschernobyl" spenden solle. Zu einer Gerichtsverhandlung kam es daraufhin nicht mehr. Die vier Aktivist*innen hatten sich mit den Armen an einer unter den Gleisen verborgenen Betonkonstruktion angekettet.