2013-03:Kanada: Hochradioaktiver flüssiger Atommüll könnte Niagara passieren

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kanada:

Hochradioaktiver flüssiger Atommüll könnte Niagara passieren

NukeNews Flüssiges hochangereichertes Uran aus dem Forschungsreaktor Chalk River in Kanada könnte auf dem Weg zur Verarbeitung in South Carolina durch Niagara transportiert werden, so ein Bericht, der für das Planungskomitee des Regionalrates (Niagara Regional Council) im November bestimmt ist. Der Atommüll könnte zu jedem Zeitpunkt zwischen 2013 und 2018 transportiert werden - die Dauer, in der die Genehmigung der Vereinigten Staaten in Kraft ist. Im Bericht wird angegeben, es werde wegen Sicherheitsbedenken keine "spezielle Benachrichtigung" geben, wann der Transport statt finde.

In dem Bericht von der Planungsabteilung der Region wird außerdem angegeben, es handele sich um das erste Mal, dass kanadische Behörden versuchen, hochangereichertes Uran in Form einer flüssigen Lösung zu transportieren.

Quelle: