2013-02:"AKW Leningrad-2 IST GEFÄHRLICH"

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

"AKW Leningrad-2 IST GEFÄHRLICH"

NukeNews - das war die Einschätzung von Teilnehmer*innen einer Pressekonferenz, die am 15. Juli im Presseclub "Green Light" in St. Petersburg stattfand. In der Pressekonferenz sprachen Mitglieder einer Arbeitsgruppe, die die Auswirkung der "Nasskühlung" des AKW Leningrad-2 (LNPP-2) auf Anwohner*innen, Personal und die ökologische Situation an der Südküste des Finnischen Meerbusen (SSGF), 40 km westlich von St. Petersburg haben würden, analysiert hatten.

Die Repräsentant*innen von Rosatom, die Mitglieder der "Arbeitsgruppe" waren, veröffentlichten eine "abschließende Erklärung" zur Bewertung der Sicherheit von LNPP-2, die auf den ökonomischen Interessen von Rosatom aufbaute. Sie berücksichtigte nicht die Meinung der unabhängigen Expert*innen und Expert*innen-Organisationen, die auf ökologischer Sicherheit fußten. Die Teilnehmer*innen der Pressekonferenz informierten die Journalist*innen über die vielen Fehler, Regelbrüche und Verstöße gegen die russische Gesetzgebung, die von den unabhängigen Expert*innen festgestellt worden waren. Sie veranschaulichten die Maßnahmen, die Rosatom entwickelt hatte, um eine öffentliche Beteiligung zu simulieren, während das LNPP-2-Projekt vorangetrieben wird.

Lies den gesamten Artikel: