2009-01:Der Wolf

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rezension:

Der Wolf: Ein Raubtier in unserer Nähe

myz Der Wolf breitet sich in Mitteleuropa wieder aus. Auch in Deutschland gibt es seit einigen Jahren mehrere Rudel, die nahe der polnischen Grenze in der Lausitz leben. Neben dem Interesse und der Faszination an dem mythisch aufgeladenen Tier bringt die Anwesenheit dieses Raubtieres auch Probleme mit sich: gerissene Schafe und Haustiere, Ängste der Bevölkerung, von Jägern erschossene Wölfe. Das Buch "Der Wolf: Ein Raubtier in unserer Nähe" nimmt bewusst Bezug auf diese Problematiken und versucht Ängste durch Aufklärung und Information abzubauen, "damit wir lernen können, mit dem Wolf zu leben" (Klappentext).

Neben Informationen zur Geschichte des Wolfes in Europa erhält der_die Leser_in eine Vorstellung davon, wie Wölfe leben, wo sie Probleme machen und wie von staatlicher Seite damit umgegangen wird. Es wird sich mit Artenschutzmaßnahmen und Konkurrenz- und Beutetieren beschäftigt. Zudem gibt es Interviews mit Naturschützer/innen, Landwirt/innen und Jäger/innen. Alle Texte sind leicht verständlich und nicht zu wissenschaftlich gehalten, enthalten aber dennoch viel Information. Dazu kommen viele Fotografien von hauptsächlich freilebenden Wölfen.

Wer sich für den Wolf oder den Konflikt um ihn interessiert, wird durch dieses Buch bereichert werden.

  • Hansjakob Baumgartner (Autor), Sandra Gloor (Autor), Jean-Marc Weber (Autor), Peter A. Dettling (Illustrator): "Der Wolf: Ein Raubtier in unserer Nähe"
  • Haupt-Verlag, 2008
  • ISBN 978-3258072746