2008-02:Update Waldbesetzung Kelsterbach

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Update Waldbesetzung Kelsterbach

genderfuck Seit nun fast 8 Wochen ist ein Teil des Kelsterbacher Waldes bei Frankfurt am Main besetzt. Rund 30 unabhängige Aktivist_innen wehren sich weiter gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens und die damit verbundene Rodung von 300 Hektar Bannwald. Im Folgenden soll es um die Geschehnisse der letzten Woche gehen.


Worum geht es?

In der Nacht vom 27. auf den 28.5.2008 besetzten unabhängige Aktivist_innen einen Teil des Kelsterbacher Waldes, um sich gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens und die neue Landebahn durch die Fraport AG zu wehren. Die Besetzer_innen wollen so lange bleiben bis die Ausbaupläne vom Tisch sind, oder sie mit Polizeigewalt aus dem Wald geprügelt werden.


Was ist die letzte Woche passiert?

Infrastruktur:
Weiterhin bauten Leute das Camp aus. An einer Plattform, die auch winterfest werden soll, wird gewerkelt. Weitere Hütten entstehen, mehr Fläche wurde regensicher gemacht. Die Infrastruktur im besetzten Wald ist schon sehr gut. So gibt es u.a. ein Fahrrad-Werkstatt-Zelt, Aktionsfahrräder, ein gemütliches Wohnzimmer mit improvisierter Leinwand,ein Umsonst-Zelt (funktioniert wie ein Umsonstladen), ein Chill-Out-Zelt, Küche, Offene Uni (hier können Menschen ihr Wissen weitergeben, Workshops anbieten, Neues lernen), Plattformen in den Bäumen. Aktuell in Planung ist der Bau eines Ofens, evt wird auch bald eine Sauna gebaut.

Störung von vorbereitenden Maßnahmen:
Im Kelsterbacher Wald finden diverse Maßnahmen statt, die eine Rodung vorbereiten sollen. So stellten Biologen in den Abendstunden der letzten Woche Netze auf, um Fledermäuse einzufangen (diese werden dann mit Peilsendern ausgerüstet, um ihre Nisthöhlen zu finden und versiegeln zu können). Jedoch wurden diese Arbeiten durch sehr viel Lärm an mehreren Tagen gestört, sodass die Biologen ihre Netze wieder einpacken mussten.

Ebenso zu den vorbereitenden Maßnahmen zählen Lurchzäune, die in großen Teilen des Waldes errichtet wurden. Auch sie dienen nicht dem Umweltschutz, sondern einzig der Vorbereitung der Rodung des Waldes. Wildschweine oder andere Tiere wehrten sich gegen diese Maßnahme und machten die Zäune unschädlich.

Regelmäßige Termine:
Auch die letzte Woche gab es wieder einen Filmabend,eine Lesung und leckeres Chili-sine-Carne für alle und umsonst.


Aktionstage!!!

Vom 1. bis zum 8.9. finden Aktionstage im Wald statt. Es wird kulturelle Events wie Ausstellungen, Konzerte, Performances, Filme und Parties geben. Auch soll weiter an der Infrastruktur gewerkelt werden, Häuser und Hütten winterfest gemacht werden. Und natürlich Action rund um den Flughafenausbau und mehr. Große Freude herrscht über Leute, die sich am Programm beteiligen wollen. Genaueres erfahrt ihr demnächst auf der Homepage.

Ihr seid alle ganz herzlich eingeladen! Schlafplätze wird es genug geben.

Nach wie vor scheint dieser Freiraum nicht akut räumungsbedroht zu sein. Kommt vorbei, ob nur für ein paar Stunden oder die nächsten 3 Wochen. Ihr könnt uns auch gerne mit Sach- und/oder Geldspenden unterstützen. Organisiert bei euch zu Hause Soliactions, Infoveranstaltungen...

Für ein herrschaftsfreies Leben.

Alles für alle statt Landebahn für Fraport!


  1. Zum Schutz vor automatischen Mailadressen-Robots, die nach Adressen suchen und diese dann mit Spam-Mails überfluten, ist diese Mailadresse für diese Robots unleserlich formatiert. Um eine korrekte Mailadresse zu erhalten muss ÄTT durch das @-Symbol ersetzt werden.