2006-02:Eltern-in-Aktion

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eltern-in-Aktion:

Mit Kind und Kegel zum Gipfel...

eia Kinder sind ein guter Grund, sich für eine für eine solidarische und gerechte Welt einzusetzen. Kinder können aber auch der Grund dafür sein, warum sich Eltern nicht an Aktionen -z.B. gegen den G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm- beteiligen: Politisches Engagement kann Familien sehr belasten, weil es viel Zeit und Kraft erfordert. Auf der Tagung ZUGABE hat sich eine Gruppe von Eltern gegründet, die "familienfreundliche Aktionsformen" entwickeln will. Wir wollen den Vorteil der Familien als "langjährig bestehende Bezugsgruppe" nutzen. Und vielleicht können wir damit ja auch vermeintliche Schwächen in Stärke verwandeln. Spätestens im Rahmen der Proteste gegen den G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm wollen wir unsere Aktionsideen praktisch erproben. Ein erstes Treffen mit interessierten Familien fand bereits Pfingsten 2006 statt. Wir sind für weitere aktionsfreudige Eltern und Kinder offen! Kontakt: eltern-in-aktion ÄT web.de[1] und Tel. 040-46006854.


  1. Zum Schutz vor automatischen Mailadressen-Robots, die nach Adressen suchen und diese dann mit Spam-Mails überfluten, ist diese Mailadresse für diese Robots unleserlich formatiert. Um eine korrekte Mailadresse zu erhalten muss ÄTT durch das @-Symbol ersetzt werden.