2005-03:vorgestellt: Der Bund krimineller Vereinigungen (BKV 129)

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

vorgestellt: Der Bund krimineller Vereinigungen (BKV 129)

Der Bund krimineller Vereinigungen [BkV 129] ist der offizielle Dachverband der kriminellen Vereingungen. Eine ausführliche Selbstdarstellung unserer Arbeit folgt in wenigen Wochen.

Service - unsere Angebote für Sie!

Wir verbinden jahrelange Erfahrung im Aufbau krimineller Vereigungen mit diskreter Beratung zu allen Teilbereichen im § 129-Sektor. Verschaffen Sie sich an dieser Stelle einen Überblick über unseren Leistungskatalog, den wir in Ihrem Interesse ständig ausbauen und verbessern. Bei Interesse an unseren Angeboten raten wir Ihnen zur unverbindlichen Kontaktaufnahme.

Neue Mitglieder

Viele kriminelle Vereinigungen scheitern an der Mindestteilnehmerzahl. Obwohl nach Strafgesetzbuch bereits drei Personen ausreichen, um eine kriminelle Vereinigung zu gründen, gelingt es nicht immer, diese erste Hürde zu nehmen. Umgekehrt fällt es arbeitslosen kV-Anwärtern oft schwer, Kontakte zu kriminellen Vereinigungen oder deren Vorfeldorganisationen herzustellen. Zudem ist die Situation auf dem Arbeitsmarkt auch für kriminelle Subjekte denkbar schlecht, da sich immer mehr kriminelle Vereinigungen auflösen oder ihren Arbeitsschwerpunkt in Hochsicherheitsgefängnisse verlegen. Der BkV unterstützt Sie bei der Lösung dieser Probleme - mit folgenden Angeboten:

  • Sie sind zu zweit und wollen eine kV gemäß § 129 gründen? Der BkV vermittelt Ihnen kompetent und zuverlässig die dritte Person
  • Sie suchen einen zuverlässigen Pressesprecher für Ihre kV? Wir schalten Stellengesuche in Zeitungen oder stellen im Idealfall direkten Kontakt zu ausgebildeten Bekennerschreiben-Experten her.

Offizelle Anerkennung

Trotz zahlreicher Anschläge werden viele kriminelle Vereinigungen nie offiziell anerkannt und fristen so ein Schattendasein. Ohne die Anerkennung als kV gemäß § 129 durch Polizei und Staatsanwaltschaften kann die gewünschte Aufmerksamkeit durch staatliche Behörden nicht realisiert werden.

Allerdings gibt es in diesem Sektor auch erfreuliche Entwicklungen. So ermittelt die Polizeidirektion Dessau seit Mitte 2005 wegen Graffitis in Wittenberg gegen drei Personen aus dem linksextremistischen Spektrum wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung. Damit reichen also auch niedrigschwellige Sachbeschädigung und vageste Verdachtsmomente aus, um die offizielle Anerkennung Ihrer kV zu erreichen. Der BkV hilft Ihnen bei der Anerkennung als kV durch folgende Angebote: Trotz jahrelanger Untergrundarbeit ermittelt nicht einmal das LKA gegen Ihre Vereinigung? Wir unterstützen Sie durch unsere Kontakte zu Verfassungsschutz, Landes- und Bundeskriminalamt sowie zum Generalstaatsanwalt. Diese Partnerorganisationen sind immer auf der Suche nach spannenden Betätigungsfeldern.

Formulare

Auch eine kV benötigt eine gewissenhafte Aktenführung, Dokumentation von Mitgliederlisten und Neuaufnahmeanträgen. Wir unterstützen Sie mit zahlreichen Vordrucken und praktischen Formularen, um Ihre Arbeit zu vereinfachen und den bürokratischen Aufwand für Sie so niedrig wie möglich zu halten. Diese stehen als .pdf-Dateien zum Download bereit.

Weitere Angebote

Wir sorgen für den Schutz Ihrer Urheberrechte - damit auch Sie nicht leer ausgehen, wenn Bekennerschreiben ihrer kriminellen Vereinigung in Printmedien nachgedruckt werden.

Quelle: http://www.kriminelle-vereinigung.de.vu