2005-03:Schon wieder nur Jukss?

Aus grünes blatt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schon wieder nur Jukss?

jes Wie jedes Jahr findet auch dieses Jahr über den Jahreswechsel ein Jukss statt. Damit ist aber keine Spaßveranstaltung gemeint, wie sie überall um die Jahreszeit zu finden sind, sondern der Jugendumweltkongress. Der Jukss ist dabei aber auch weit mehr als eine Bildungsveranstaltung oder ein Vernetzungstreffen der Jugendumweltgruppen in Deutschland. Vielmehr ist er ein Stück gelebte Utopie.

Auf dem Jukss treffen sich hunderte Menschen, um gemeinsam ein anderes Leben auszuprobieren. Das fängt schon damit an, dass es nicht wie auf anderen Kongressen eine feste Organisationsgruppe gibt, welche dann auch die Organisation auf dem Jugendumweltkongress übernimmt. Stattdessen löst sich das vorbereitende Organisationsteam auf und die TeilnehmerInnen übernehmen diese Verantwortung selbst.

Dazu gehört auch eine möglichst große Transparenz über alle Bereiche des Kongresses und ein Miteinander, um auch alltägliche Probleme wie putzen und kochen hinzubekommen.

Auch im inhaltlichen Bildungsbereich, schließlich ist es ein Kongress, gibt es keine vorgegebenen ReferentInnen und ZuhörerInnen. JedeR der/die etwas kann, kann ihr/sein Wissen anderen anbieten. Dass dabei natürlich auch jede Bildungsform, von Vortrag bis zu Learning by doing möglich ist, versteht sich von selbst. Wie und wann etwas wo stattfindet, machen die TeilnehmerInnen untereinander aus.

Wer nun selbst auch Interesse an so einem Jukss gefunden hat, findet alle wichtigen Informationen unter http://www.jukss.de/. Und wer nicht glauben kann, dass so etwas funktioniert, findet dort auch Informationen und Bilder von den vielen Jukssen, die schon erfolgreich stattgefunden haben. Und Spaß machen kann das Ganze auch noch.